Wieder mehr Technik entdecken!

22.07.2020

Ab 4. August sind fast alle Ausstellungen im Deutschen Technikmuseum in Berlin wieder geöffnet / Zugang über Online-Tickets mit Zeitfenster

Pressematerialien

Pressemitteilung

Wieder mehr Technik entdecken!

Ab 4. August sind fast alle Ausstellungen im Deutschen Technikmuseum in Berlin wieder geöffnet / Zugang über Online-Tickets mit Zeitfenster

Das Deutsche Technikmuseum in Berlin öffnet ab Dienstag, 4. August, wieder fast alle Ausstellungsbereiche. Der Besuch ist über ein vorher gebuchtes Online-Ticket mit Zeitfenster möglich. Die Besucherinnen und Besucher können dann wieder die historischen Lokschuppen mit der Ausstellung zur Eisenbahn und den weitläufigen Museumspark besichtigen. Auch die Ausstellungen Schifffahrt, Luft- und Raumfahrt, Nachrichtentechnik, Informatik, „Alles Zucker“ sowie Schmuckproduktion, Textiltechnik und Kofferproduktion können wiederentdeckt werden. Damit ist das Museum mit seiner Ausstellungsfläche von 26.500 Quadratmetern fast wieder vollständig zugänglich. Bereits seit Mitte Juni ist der Museumsteil Ladestraße mit den großen Ausstellungen zum Straßenverkehr und „Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme“ geöffnet.
Ab 4. August gelten dann wieder die üblichen Eintrittspreise, die zwischenzeitlich wegen der erheblich reduzierten Ausstellungsfläche deutlich gesenkt worden waren.

Weiter geschlossen bleiben vorerst das Science Center Spectrum sowie die Ausstellungen Chemie und Pharmazie, Film- und Fototechnik und damit auch die Sonderausstellung „Verborgene Strukturen. Eine fotografische Reise in die Welt der Textilien“. Die Staffelung der Wiedereröffnung erfolgt in Abstimmung mit der Senatsverwaltung des Landes Berlin und im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben für den Gesundheitsschutz.

Neu: Online-Tickets mit Zeitfenster für den Einlass

Besucherinnen und Besucher sollen sich vor dem Besuch ein Online-Ticket für ein bestimmtes Zeitfenster für den Einlass ins Museum kaufen. Die Tickets werden über die Website des Museums unter folgendem Link angeboten: www.technikmuseum.berlin/tickets

Der Einlass erfolgt im gebuchten Zeitfenster. Die Besucherinnen und Besucher können danach problemlos zwischen den Museumsteilen Haupthaus und Ladestraße wechseln, die Aufenthaltsdauer ist nicht begrenzt.

Ein geringes Kontingent an Tickets ist auch an der Kasse im Haupthaus Trebbiner Straße verfügbar. Den Besucherinnen und Besuchern wird jedoch dringend empfohlen, ein Online-Ticket zu kaufen, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

Weiterhin umfangreiche Schutz- und Hygieneregeln

Um die Besucherinnen und Besucher sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, gelten weiter umfangreiche Schutz- und Hygieneregeln. So ist etwa das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Museum Pflicht, auch der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen muss eingehalten werden.

Gruppenbesuche (ab zehn Personen) und Gruppenangebote wie Führungen, Workshops oder Kinder-geburtstage sind bis auf Weiteres leider nicht möglich. Auch Einzelführungen werden zurzeit nicht angeboten.

 

Moderne Gestaltung, mehr Licht: Die überarbeitete Ausstellung Schifffahrt

Dafür gibt es bei den Ausstellungen etwas Neues zu entdecken: Nach einjähriger Umbauphase ist mit der Wiedereröffnung im August auch die überarbeitete Dauerausstellung zur Schifffahrt neu zu entdecken. Die 6.400 Quadratmeter große Ausstellung zeigt sich auf zwei ihrer drei Ebenen in einem neuen, zeitgemäßen Gewand. Zentrale Elemente der Ausstellungsgestaltung wurden überarbeitet, neue historische Erkenntnisse in die Präsentation integriert. Die überarbeitete Ausstellung bietet den Besucherinnen und Besuchern zudem eine bessere Orientierung, mehr Licht sowie neue Themen und Objekte. Eine gesonderte Pressemitteilung dazu folgt.

Gastronomie und Shop

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Das Museumsrestaurant „Café Anhalt!“ bietet im Haupthaus Kaffee und Kuchen sowie eine Auswahl kleiner Speisen an. Die Gäste können zwischen Tischen im Außenbereich und im Foyer wählen. Auch das Museumscafé „TorEins“ in der Ladestraße ist geöffnet und bietet Frühstück und Mittagsangebote, eine weiträumige Terrasse sowie einen wundervollen Blick über den Park am Gleisdreieck. Der Museumsshop im Haupthaus öffnet seine Türen auch wieder – hier können vielfältige Andenken an den Museumsbesuch erworben werden: Technik- und Science-Souvenirs, Bücher und Geschenkideen zu den Ausstellungen und vieles mehr. 

 

Hier geht es direkt zum Online-Ticketing:

https://technikmuseum.berlin/tickets

Einen Überblick über unsere aktuell geltenden Schutz- und Hygieneregeln finden Sie hier:

 

https://technikmuseum.berlin/corona

Aktuelle Informationen auf der Website und auf der Facebook-Seite des Deutschen Technikmuseums:
technikmuseum.berlin

facebook.com/deutschestechnikmuseum