Drei gelbe Pfeile mit unterschiedlicher Transparenz vor blauen mRNA-Molekülen.

Projekt Lightspeed

Das Deutsche Technikmuseum zeigt ab dem 23. September 2022 die Sonderausstellung „Projekt Lightspeed – Mit mRNA-Technologie zum Corona-Impfstoff“.

Die Sonderausstellung „Projekt Lightspeed – Mit mRNA-Technologie zum Corona-Impfstoff“ zeigt die in Rekordzeit umgesetzte Entwicklung des weltweit ersten COVID-19-Impfstoffs. Er basiert auf der jahrzehntelang entwickelten mRNA-Technologie der Firma BioNTech. Über eine interaktive Website und die Ausstellung im Museum gibt das hybride Format Einblicke in die Arbeit am Botenmolekül mRNA, das in der Forschung lange unterschätzt wurde. „Projekt Lightspeed“ erklärt, warum diese Technologie die Medizin revolutionieren könnte. Grundlage der Ausstellung ist Filmmaterial des Regisseurs Michael Schindhelm, der Ugur Sahin, Özlem Türeci und ihr Team interviewte. Entscheidende Etappenziele im Kampf gegen COVID-19 und das Potential von mRNA werden in den Videosequenzen deutlich. Die Ausstellung zeigt zudem eine einzigartige Auswahl an Exponaten aus dem Hause BioNTech.

Für seine Dokumentation „Mit Lichtgeschwindigkeit zum Impfstoff – Das Projekt BioNTech“ (Arte) wurde Michael Schindhelm mit dem Herbert Quandt Medien-Preis 2022 ausgezeichnet. Die Filmaufnahmen dienen als Grundlage für die Ausstellung im Deutschen Technikmuseum.