Sende- und Empfangseinheiten für die Vernetzung von Innenräumen mit 5G/WiFi6

Neu im Netz

Was sind eigentlich die Vor- und Nachteile von 5G?

Die fünfte Generation

Sende- und Empfangseinheiten für die Vernetzung von Innenräumen mit 5G/WiFi6
Sende- und Empfangseinheiten für die Vernetzung von Innenräumen mit 5G/WiFi6
SDTB / C. Kirchner

5G taucht als Begriff häufig in den Medien auf. Doch was bedeutet 5G eigentlich? Es steht für 5. Generation und bezeichnet den neuesten Mobilfunkstandard.

Mobilfunkstandards schreiben vor, welche Technologien und Normen nötig sind, damit das Netz für alle dafür vorgesehenen Endgeräte, Antennen und Infrastrukturen funktioniert. 5G ist wesentlich leistungsfähiger als der Vorgängerstandard LTE/4G. So ist das 5G-Netz etwa viel reaktionsschneller, was zum Beispiel für Anwendungen wie das autonome Fahren wichtig ist. Der Nachteil von 5G ist die große Zahl von benötigten Sendemasten und die dadurch erhöhte Belastung durch elektromagnetische Strahlung.

Auch wenn der 5G-Netzausbau in Deutschland schnell voranschreitet, wird es noch Jahre dauern, bis flächendeckend die höchste Leistung erbracht werden kann. Momentan wird 5G vor allem in begrenzten Campus-Netzen und Innenräumen erprobt, wo bestehende WLAN-Netze erweitert und beschleunigt werden.

Die Objekte zur 5G-Technologie sind aktuell in der Vitrine „Neu im Netz“ in der Dauerausstellung „Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme“ in der Ladestraße zu sehen.

 5G-Transceiver, Huawei 2020.

Euro2 WiFi6 Access-Punkt, Huawei 2020.

Inv.-Nr.: L/2021/0175 0, Inv.-Nr.: L/2021/0176 0