Pressetermin: Fotos vom Alltag an Schienen in der DDR

13.01.2022

Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum – Fotografien von Burkhard Wollny
Termin: 20. Januar 2022, 11 Uhr (Einlass 10:30 Uhr) / Bitte Anmeldung und Zugangsregeln beachten!

Presseeinladung

Fotos vom Alltag an Schienen in der DDR
Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum – Fotografien von Burkhard Wollny
Pressetermin: 20. Januar 2022, 11 Uhr (Einlass 10:30 Uhr) // Bitte Anmeldung und Zugangsregeln beachten!

Burkhard Wollny ist Fotograf und Eisenbahnfan aus der Nähe von Stuttgart. Besonders alte Dampfloks haben es ihm angetan. Mithilfe des „behelfsmäßigen Personalausweis“ für West-Berliner reiste Wollny ab 1975 in die DDR. Regelmäßig zog es den Hobby-Fotografen ins Erzgebirge und das Thüringer Bergland mit ihren romantischen Bahnstrecken und Dampfloks unterschiedlicher Baureihen. Wollnys Fotografien zeigen jedoch nicht nur Eisenbahnen, sondern dokumentieren das Leben an den Schienen. Durch seine unkonventionelle und offene Art kam Wollny schnell mit den Menschen in Kontakt. So gelangen ihm auch seltene Einblicke in das Alltagsleben auf den Bahnhöfen und neben der Strecke.

Zum Pressetermin anlässlich der Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie herzlich ein.

Donnerstag, 20. Januar 2022, 11 Uhr (Einlass 10:30 Uhr) / Zugang über Neubaueingang Trebbiner Straße

Pressetermin „Alltag an Schienen – Fotografien aus der DDR von Burkhard Wollny“

Laufzeit der Ausstellung: 21. Januar 2022 bis 19. Februar 2023

Deutsches Technikmuseum, Große Galerie, Neubau, 4. OG

 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Joachim Breuninger, Vorstand Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB)
Sven Heinemann, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und der Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums e.V.
Bernd Lüke, Leiter Sammlungsbereich Kommunikation und Medien der SDTB, Kurator der Ausstellung
Burkhard Wollny, Fotograf

Aufgrund der behördlichen Vorgaben bitten wir Sie, Folgendes zu beachten:

-Der Zugang zur Presseveranstaltung ist aus Kapazitätsgründen limitiert. Eine Anmeldung ist erforderlich.

-Der Zugang erfolgt ausschließlich unter der 2G-Regel (geimpft oder genesen, Nachweis digital verifizierbar und Vorlage Lichtbildausweis) plus Maskenpflicht.

-Wir empfehlen das Tragen einer FFP2- oder KN95-Maske.

-Wir bitten um Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.

-Erfassung des Vor- und Familiennamens, der vollständigen Anschrift und E-Mailadresse sofern vorhanden sowie der Telefonnummer. Aufbewahrungsdauer der Liste bis vier Wochen nach Ende der Veranstaltung, Herausgabe der Liste an das zuständige Gesundheitsamt auf Verlangen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist wird die Liste vernichtet.

Wir bitten Sie um verbindliche Anmeldung an presse@technikmuseum.berlin bis zum 18. Januar, 16:00 Uhr.

Wir bitten Sie herzlich um Verständnis für die genannten Maßnahmen und freuen uns auf Ihr Kommen!