Gefährten: Verfahren - Wie werden Autos gefertigt?

Vier Kinder schrauben gemeinsam eine Seifenkiste zusammen, die aus vorgefertigten, bunten Holzelementen besteht. Im Hintergrund steht ein großes Regal mit vielen, gelben Schalen, in denen sich Arbeitsmaterialien befinden.
Eine Seifenkiste zu bauen ist Teamarbeit.
SDTB / C. Kirchner

Tüftler, Erfinder, Spezialisten – wir schlüpfen in die Rolle echter Autoingenieure und Ingenieurinnen. In Teams erforscht die Klasse, wie sich Material, Entwicklung und Produktion im Fahrzeugbau verändert haben. Während die Pioniere des Autobaus in Handarbeit Einzelstücke fertigten, arbeiten heute Spezialistinnen und Spezialisten arbeitsteilig am Fließband oder in der Produktionsstraße. Im anschließenden Workshop bringen alle Gruppen ihr gewonnenes Wissen ein, um – ressourcenschonend und nachhaltig – eine Seifenkiste zu bauen. Bei trockenem Wetter probieren wir die Kiste natürlich auch aus!

Der Junior Campus ist eine Kooperation der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group.

  • Workshop
  • DE
  • 180 Minuten
  • Junior Campus
    Treffpunkt: Ladestraße, Eingangshalle
  • Grundschule 4.-6. Klasse
  • bis 30 Personen
  • Mobilität
  • Technik begreifen
  • nur Museumseintritt
  • Buchung erforderlich
    Junior Campus
    Online-Anmeldung
  • Die verfügbaren Termine werden regelmäßig für die Anmeldung freigegeben.
  • Weitere Informationen:
    juniorcampus@technikmuseum.berlin
    Tel 030 90 254 350
    Sprechstunde: Montag 10-12 Uhr, Mittwoch 14-16 Uhr
  • Zugang mit Rollstuhl möglich