Film- und Fototechnik

In einer Vitrine befinden sich verschiedene Kameras aus dem 19. Jahrhundert. Sie bestehen aus Holz und Messing und sind Kastenförmig. Im Hintergrund befinden sich an einer Wand schwarz-weiß Fotografien, die mit den Kameras angefertigt wurden.
Die Anfänge der Fototechnik sind geprägt von unterschiedlichen Verfahren und Formaten.
SDTB / C. Kirchner

Die Faszination des Augenblicks und lebendige Bilder erwarten Sie in dieser Führung durch die Geschichte der Film- und Fototechnik. Entdecken Sie die Camera obscura, Tauben als Luftbildfotografen, das berühmte Kaiserpanorama und die erste deutsche Filmkamera! Erfahren Sie, wie technische Entwicklungen den Einsatz von Foto und Film geprägt haben, von frühen Diaabenden bis zum 3D-Kino!

  • Führung
  • DE EN
  • 60 Minuten
  • Technikmuseum
    Treffpunkt: Eingangshalle
  • Erwachsene
  • bis 25 Personen
  • Film & Foto
  • 60 Euro, zzgl. Museumseintritt
  • Buchung erforderlich
    Museumsdienst Berlin
    museumsdienst@kulturprojekte.berlin
    Tel 030 247 49 888
  • Zugang mit Rollstuhl möglich