Film- und Fototechnik für Schulklassen

In einer Vitrine befinden sich verschiedene Kameras aus dem 19. Jahrhundert. Sie bestehen aus Holz und Messing und sind Kastenförmig. Im Hintergrund befinden sich an einer Wand schwarz-weiß Fotografien, die mit den Kameras angefertigt wurden.
Die Anfänge der Fototechnik sind geprägt von unterschiedlichen Verfahren und Formaten.
SDTB / C. Kirchner

Schülerinnen und Schüler begeben sich in dieser Führung zurück zu den Anfängen der Film- und Fototechnik. Die beiden Ausstellungen präsentieren spannende und überraschende technische Entwicklungen, von der Camera obscura, über das berühmte Kaiserpanorama, bis hin zum modernen 3D-Film.

  • Führung
  • DE EN
  • 60 Minuten
  • Technikmuseum
    Treffpunkt: Eingangshalle
  • Grundschule Schule Sek.I Schule Sek.II ab 5. Klasse
  • bis 25 Personen
  • Film & Foto
  • Technik begreifen, Zeit und Geschichte verstehen, Technik, Medien und moderne Naturwissenschaften
  • 30 Euro, zzgl. Museumseintritt
  • Buchung erforderlich
    Museumsdienst Berlin
    museumsdienst@kulturprojekte.berlin
    Tel 030 247 49 888